schnelle Hilfe in Gütersloh bei Rohrleitungsschaden, Leckortung, Reparatur, Schadensabwicklung, Inventar-Rettung, Schimmelpilzsanierung, Feuchtigkeit, Gebäudetrocknung, Dokumentation, Bauteilrettung, Schadensminderung etc.
2mann@gmx.net

 

www.erstversorgung.jetzt

 

zentrale Notruf-Nummer für den Kreis Gütersloh:
0151 / 11 77 88 22

Rohrbruch Elementarschaden Rückstau Schimmelpilz Flachdach-Schaden

Sie sind hier: Startseite / Schimmelpilzarten und Schimmelpilzkategorien

die wichtigsten Schimmelpilzarten

Der "Aspergillus versicolor" kommt in mikrobiologisch geschädigten Gebäuden vor, aber fast nie in der Außenluft. Er ist darum DER Indikator für hohe Feuchtigkeit im Gebäude, d.h. für einen Leitungswasserschaden. Er verursacht hauptsächlich Durchfall und Magenbeschwerden.

Der "Aspergillus flavus" bildet das Gift Aflatoxin, das insbesondere bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem allergische Reaktionen auslöst oder Organe wie Lunge, Magen, Darm oder das Nervensystem befällt.

Der "Aspergillus niger" produziert ebenfalls Aflatoxin, doch sein Aflatoxin greift ganz gezielt das schwächste Organ eines sowieso schon kranken Menschen an.

Der "Aspergillus fumigatus" kommt traditionell in der Landwirtschaft vor. Die Aspergillose, eine Form der Lungenentzündung, ist eine seit langem bekannte „Bauern-Krankheit“. Insbesondere im Sommer während der Getreideernte wird durch ihn die natürliche Sporenbelastung in der Luft derart stark erhöht, dass selbst die gesetzlichen Grenzwerte für Innenräume in der freien Luft draußen häufig deutlich überschritten werden. Viele Bauern wurden früher dadurch lungenkrank weil ungeschützt dort arbeitend, und auch heute noch erleiden Menschen z.B. einen "allergischen Schock" in der Nähe von Getreidefeldern, die gerade abgeerntet werden.
Dieser Schimmelpilz wächst besonders gut bei Temperaturen zwischen 37° und 45°. Wird er also in Innenräumen nachgewiesen, so ist fast immer mit einem Defekt an einer warmwasserführenden Rohrleitung (Warmwasserleitung, Heizungsleitung, Dampfleitung etc.) auszugehen.

"Chaetomium sp." findet man nach Feuchtschäden häufig auf Cellulose, also auf Büchern, Papier, Tapeten etc.. Er ist sehr schnell wachsend. Eine hervorgerufene Krankheit ist z.B. die Bauchfellentzündung.

"Alternaria alternata" ist ein Schwarzpilz, der im Haushalt häufig auf Mehl, Obst und Gemüse vorkommt. Auf Tapeten ist er oft einer von mehreren Wandschimmel-Pilzen, benötigt viel Feuchtigkeit, und löst Allergien aus, die sich durch Fließ-Schnupfen, Husten, Niesanfällen, Nesselfieber und Asthma bemerkbar machen. Er ist der primäre Verursacher der allgemein bekannten Schimmpilzallergie.

Auch die Pilze der Cladiosporium-Gattung kommen im Holz, auf gesunden und abgestorbenen Pflanzen, auf Essen, auf Blumenerde, auf Stroh und anderen Gräsern, auf Farbe, auf textilen Oberflächen und in der Luft einer Wohnung sehr häufig vor. Diese Mikropilzart verursacht hohe allergischen Reaktionen bei vielen Menschen. Er ist typisch für Wohnungen mit schlechter bzw. falscher Lüftung, insbesondere in sanierten und neuen Häusern mit niedriger natürlicher Luftwechselrate.

Der "Penicillium Chrysogenum" wächst sehr verbreitet auf verdorbenen Lebensmitteln und kann allergische Reaktionen hervorrufen. Er hat einen weltweit erheblichen Anteil am Stoffkreislauf organischer Substanzen, ist alles quasi allgegenwärtig. Seit 1928 wird aus ihm Penicillin hergestellt. Wer also auf Penicillin negativ reagiert (z.B. als Allergie), der sollte bei jeglicher Form von Lebensmittelbevorratung im Haushalt, von Pflanzenhaltung, von Aquaristik etc. sehr vorsichtig und gewissenhaft sein.

Der "Stachybotrys chartarum" ist der wohl aggresivste Schimmelpilz weltweit. Seine Gifte gehören zur Gruppe der Trichothecene und werden durch Hautkontakt sowie als Sporen über die Atemwege aufgenommen. Häufig sind Reizung der Haut, Reizung der Schleimhäute und Störung des Immunsystems. Der Aufenthalt in Räumen mit Stachybotrys-Befall stellt ein eindeutiges Risiko für die Gesundheit dar.
Insbesondere wenn er austrocknet, gelangen Sporen in die Luft. Ein kompletter Körperschutz incl. Anzug, Atemschutz, Handschuhe, Überschuhe etc. ist zwingend erforderlich.
Interessant: Der Stachybotrys Chartarum (und auch der Aspergillus versicolor) wird im Gartenbau und Landwirtschaft zur Bekämpfung tierischer Schädlinge eingesetzt.

Eine Bewertung des sichtbaren Schimmelpilzbefalls kann nach folgenden Kriterien klassifiziert und grob beurteilt werden:

Kategorie
Merkmale
grobe Beurteilung von Bauschäden und Gesundheitsrisiken
0
- oberflächlicher Schimmelpilz-Bewuchs auf einer Fläche von max. 100 cm² an einer Stelle eines Raums und nur in einem Raum der Wohnung
- Stockflecken bzw. Verfärbungen auf dem Untergrund
- keine Anzeichen bzw. Hinweise auf einen Wasserschaden vorhanden
- Normalzustand bzw. sehr geringfügiger Schaden
- hinsichtlich Gesundheit und Bauschaden unproblematisch
1
- oberflächlicher Schimmelpilz-Bewuchs an einer Stelle eines Raums und nur in einem Raum der Wohnung
- bis 0,5 m² bei vereinzeltem Bewuchs
- bis 100 cm² bei dichtem Bewuchs
- keine Anzeichen bzw. Hinweise auf einen Wasserschaden vorhanden
- geringer bis mittlerer Schaden
- kritisch zu beurteilende Situation mit Handlungspotential
- wenig problematische Situation hinsichtlich Bauphysik, Zustand kann sich aber innerhalb kurzer Zeit verschlechtern
2
- vereinzelter Schimmelbefall oder Stockflecken auf mehr als 0,5 m², oder
- dichter flächiger Schimmel-Bewuchs auf mehr als 100 cm², oder
- Schimmel-Bewuchs in tieferen Schichten, oder
- Schimmel-Bewuchs oder Stockflecken an mehreren Stellen im selben Raum oder in verschiedenen Räumen, bis total 10 m², oder
- deutlicher Schimmel-Geruch ohne sichtbaren Schimmel-Bewuchs
- großer Schaden
inakzeptable Situation hinsichtlich Gesundheit, es besteht rascher Handlungsbedarf
- häufig problematische Situation hinsichtlich Bauphysik, Zustand verschlechter sich sehr häufig rapide
3
- vereinzelter Schimmelbefall oder Stockflecken auf mehr als 10 m², oder
- dichter flächiger Schimmel-Bewuchs auf mehr als 2 m²
- extremer Schaden
- akute Gesundheitsgefährdung liegt vor, insbesondere solange der Schimmelpilz nicht bekannt ist
- ohne Sofortmaßnahmen sollte der Raum nicht mehr ungeschützt betreten werden

Ab Kategorie 2 und 3 sind unbedingt Fachfirmen hinzuzuziehen, diese sollten unter den notwendigen Schutzmaßnahmen wie Abschottung, Unterdruckbereich, Schutzkleidung etc. ihre Arbeiten ausführen!

Christian Merschmann und Philipp Nordmann sind die 2mann GbR : Kontakt / Impressum / Referenzen / Archiv / Recht / hilfreiche Links